Ölsperren

Ölsperren sind schwimmende Vorrichtungen zum Eingrenzen oder Lenken von Ölverschmutzungen auf Gewässer-Oberflächen. Um bei der Bekämpfung von Ölunfällen den unterschiedlichen Einsatzgebieten und -anforderungen gerecht werden zu können, unterscheiden sich Ölsperren in der Bauform und -grösse, sowie danach, wie der Auftrieb erzeugt wird. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung und kontinuierlicher Produktentwicklung , bietet Tedimex ein umfangreiches Sortiment, das alle Einsatzformen und Leistungsanforderungen der Ölunfallbekämpfung abdeckt.
Am weitesten verbreitet sind Ölsperren mit schaumgefüllten Auftriebskörpern. Dazu gehören die Bauformen „Fence Boom“ (Flachkörper-Ölsperren) und „Curtain Boom“ (Ölsperren mit zylindrischen Auftriebskörpern).

  • Flachkörper-Ölsperren zeichnen sich aus durch schnelle Einsatzbereitschaft, gute Handhabungseigenschaften, geringes Lagervolumen, hohe Flexibilität in Längsrichtung (gutes Wellenfolgeverhalten) und die Fähigkeit auf Trommel gelagert werden zu können!
  • Ölsperren mit runden Auftriebskörpern bieten einen höheren Reserve-Auftrieb und kommen i.A. zum Einsatz, wo Wellengang und Wind sehr grosse Baugrössen und Tauchtiefen erfordern. Das erforderliche Lagervolumen ist dementsprechend grösser.
  • Luftgefüllte Ölsperren verfügen ebenfalls über zylindrische Luftkammern. Ihr Vorteil besteht darin, dass sie auf Trommeln gelagert und transportiert werden können. Durch das Befüllen gestaltet sich der Ausbring-Vorgang jedoch etwas aufwändiger.

Unser umfangreiches Zubehör finden sie ein einem gesonderten Kapitel.
Ölsperren, die absorbierend wirken, finden Sie im Kapitel „Absorber“.

Datenblatt:

Flexi Boom
Finn Boom SFB
Ölsperre T6 Multi
Permanent Fence Boom SPB
MOS river sweeper 15
Lamor Heavy Duty Oil Boom HDB
Flexi Beach Boom
Luftgefüllte Ölsperren ILB und LAB
Sediment-Sperre Silt Curtain

Weiterführende Literatur :

DWA-M720

DWA-M721

DIN/ISO 16165

ISO 17325