Tedimex
Sauganlagen – Problemlösungen nach Maß

Sauganlagen

Mit Flexibilität und langjähriger Erfahrung realisieren wir die unterschiedlichsten Sauganlagen für den Einsatz nach Ihren individuellen Vorgaben. Überall dort, wo Flüssigkeiten und flüssigkeitsgetränkte Medien abgesaugt und entsorgt werden müssen, finden unsere mobilen und stationären Sauganlagen ihren Einsatz. Anlagen zwischen 50 bis 3.000 l/min Absaugvolumen sind in den verschiedensten Bereichen, vom Katastrophenschutz bis zur Industriereinigung, erfolgreich im Einsatz.

Schnelle, sichere und einfache Entsorgung der unterschiedlichsten Medien wie z.B. Öle, Ölrückstände, Öl/Wassergemische, Farb- und Lackschlämme, Trenn- und Schleifschlämme mit Metallabrieb, Emulsionen, Kühlschmierstoffe, Metallspäne oder Steine werden durch den Einsatz der mobilen und stationären Sauganlagen von TEDIMEX problemlos möglich. Durch die Beschichtung der Behälter und den Einbau von entsprechenden Abluftfiltern ist auch die Entsorgung von aggressiven Medien möglich.

Sauganlagen

Die TEDIMEX Absauganlagen können auf alle erdenklichen Fahrgestelle – vom Handkarren bis zum Absetzbehälter – aufgebaut werden, so wie es Ihre speziellen Einsatzbedingungen erfordern. Sie zeichnen sich durch stabile Bauweise, Praxis gerechte Ausführung, Beweglichkeit und geräuscharmen Betrieb aus.

Technischer Fortschritt plus Wirtschaftlichkeit
Sauganlagen

Saugen aus großen Tiefen werden mittels des Rotationskompressors mit einem maximalen Vakuum von 9.000 mmWS möglich. Die Luftleistung bis 4.500 l/min sowie ein großes Behälterfassungsvermögen garantiert den rationellen und kostengünstigen Einsatz der Sauganlagen. Mechanische bzw. elektrische Abschaltvorrichtungen verhindern, dass bei vollem Behälter Flüssigkeit über den Kompressor austreten kann. Flexible Saugschläuche und handliche Sauglanzen ermöglichen den Zugang zu schwer zugänglichen Stellen und garantieren im Zusammenhang mit den Sicherheitsarmaturen ein gefahrloses Arbeiten. Bereits beim Einsaugen in den Behälter kann ein »Vorreinigen« des Mediums durch optionale Feststoffabscheider erfolgen. Das Entleeren des Sauggerätes erfolgt durch Umschalten des Kompressors auf Überdruck.

Alle Anlagen können wahlweise durch Elektro-, Hydraulik- oder Verbrennungsmotor oder auch mit einer Strahlpumpe (Injektor) angetrieben werden.

Dieser Prospekt kann Ihnen nur eine kleine Auswahl der verschiedenen
Einsatzmöglichkeiten geben.Sauganlagen

Wir beraten Sie gern bei Ihrem speziellen Entsorgungsproblem !
PDF Download